Sommerkonzert am Mainufer

Das sinfonische Blasorchester des Musikverein Grosswelzheim entführt Sie beim erstmals stattfindenden Sommerkonzert musikalisch in die wilden 20er Jahre. Erleben Sie bekannte Stücke von Charleston bis Swing aus der Feder von Kurt Weill, George Gershwin oder Swing-Legende Benny Goodman auf den Mainwiesen unterhalb des Rathauses am Karlstein. Auch Auszüge aus einer Puccini-Oper und eine Dixie-Combo werden zu hören sein und ein mondänes Salon-Orchester mit Sänger interpretiert "Kein Schwein ruft mich an".


Das Konzert findet in lockerer Atmosphäre statt, gerne dürfen Sie Decken, Essen und Getränke mitbringen und es sich unter den alten Pappeln gemütlich machen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

Der Bezug zur 'Regionalen Identität' ist durch die Pflege und Aufrechterhaltung der Blasmusiktradition am bayerischen Untermain gegeben: Musik aus der Region für die Region.

Wir wollen die Kultur zu den Menschen bringen und erlebbar machen.

 


Pressebericht von der Jahreshauptversammlung des Musikvereins

Zahlreiche Ehrungen bei der Mitgliederversammlung des Musikverein Großwelzheim


Am 03.04.2022 um 17.00 Uhr hielt der Musikverein Großwelzheim seine jährliche Mitgliederversammlung in der Bayernhalle Karlstein in ab. Der Vorsitzende Alban Heßberger begrüßte zunächst die Anwesenden, stellte die fristgerechte Einladung sowie die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und bat dann darum sich zu Ehren der Verstorbenen Erwin Rücker, Gerd Kreische und Heinz Hinkel zu einer Schweigeminute zu erheben.


In den folgenden Berichten der Vorstandschaft wurde ausführlich das Vereinsgeschehen seit der letzten Versammlung am 12.09.2021 von den beiden Vorsitzenden dargelegt. Die Berichte umfassten die positive Veränderung der Mitgliederzahlen um 21 Mitglieder, die Veranstaltungen und Auftritte, organisatorische Herausforderungen bei der Aufrechterhaltung des Probebetriebes in der Corona-Pandemie, die Arbeit in den Bereichen Jugendorchester, Bläserklasse und musikalische Früherziehung.


Ebenso ausführlich wurde über die Abwägungen und den Austausch mit dem Orchester berichtet, welche letztendlich in die Entscheidung zur Absage des Jahreskonzertes mündeten und auch von weiteren Pandemie-bedingten Absagen weiterer Veranstaltungen und Auftritte.
Der Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen des Musikvereins verspricht ein abwechslungsreiches Jahr bei dem die Vereinsführung versuchen wird finanzielle Risiken bei den Veranstaltungen zu minimieren und die Corona Pandemie als Chance zu nutzen um neue Wege und Konzepte auszuprobieren.


Der Bericht der beiden Vorsitzenden Susanna Hartmanshenn und Alban Heßberger endete mit dem Wunsch und der Bitte an die Mitglieder ihre Arbeit aktiv z.B. als neue Mitglieder in der Vorstandschaft oder auch in einzelnen anstehenden Projekten temporär zu unterstützen.


Im Bericht des Finanzbereiches wurde deutlich, dass auch dem Musikverein die Pandemie zugesetzt hat und der Verein trotz Corona-Hilfen aus den Verbänden bzw. aus der Politik, Kapitalreserven abschmelzen musste um den Betrieb des Musikvereins aufrecht zu erhalten. Dank der soliden Finanzpolitik der vergangenen Jahre war dies gut möglich, darf sich aber nicht zu einem Dauerzustand entwickeln. Die Kassenrevisoren bestätigten dem Kassier Bruno Wiegand einwandfreie Arbeit und baten die Versammlung erfolgreich um die Entlastung ohne Gegenstimmen. Nach den Aussprachen zu den Berichten wurde auch die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet.

 

Zum Abschluss der Versammlung wurden zahlreiche Mitglieder für Ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein geehrt.

 

Es sind dies für 25 Jahre:
Daniel Huth
Tobias Eibeck

Isabell Hameister

Rebekka Gösseringer
Andreas Müller

Tobias Schiller

Lisa Sommer

Marina Wahlich

 

Für 50 Jahre:
Markus Huth

Elisabeth Mainhardt

Martin Wudel

Barbara Huth

Matthias Fuchs



 

Für 40 Jahre:
Christoph Malsy

Susanne Reisert

Andreas Stumpf

Siegfried Eizenhöfer

Falko Hufnagel

Heiko Proske

 

Für 60 Jahre:
Gerhard Heßberger

Peter Sittinger
  

 



Young Bands in Concert 2022

 

Der Musikverein Großwelzheim hatte am vergangenen Sonntag nach 2-Jähriger Corona-Pause endlich wieder zu Young Bands in Concert einladen können. Nicht nur die Kinder der Bläserklassen 3 und 4 der Grundschule Karlstein und die Jugendlichen des Nachwuchsensembles und des Jugendorchesters des Musikvereins haben sich total auf Ihren Auftritt gefreut, sondern auch die Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Vereinsmitglieder waren voller Vorfreude auf das Konzert. So war die halbe Bayernhalle am Sonntag Nachmittag als Susanna Hartmanshenn und Alban Heßberger die Gäste begrüßten und einen kurzen Einblick in die Nachwuchsarbeit des Musikvereins gaben sehr gut gefüllt.


Den Auftakt des knapp eineinhalbstündigen Konzertes gaben die Bläserklasse 3 mit 7 sehr kurzweiligen Stücken, bei denen die etwa 20 jungen Musikerinnen und Musiker noch hauptsächlich gemeinsam eine Stimme spielten aber schon sehr ordentlich Stimmung machten. Dabei haben sie nicht nur zeigen können was sie gemeinsam musikalisch erarbeitet haben sondern haben selbst auch die Moderation übernommen. Die Stücke "Mini Magic Rock", "Hört, Hört", "Bergauf, Bergab", "Kleine Sally", "Ist ein Mann in Brunn gefallen", "Merrily we roll along" und "Gubben Noa" wurden jeweils begeistert vom Publikum beklatscht und Eltern wie Kinder waren sichtlich stolz.


Etwas anspruchsvoller war die Stückauswahl der Bläserklasse 4, die bereits einige Passagen der Stücke "Eröffnungsfanfare", "Playing together so much better", "Merrily we roll along" und "Partylied" mehrstimmig zu spielen hatten und auch auf wechselnde Einsätze, Pausen und unterschiedliche Lautstärke achten mussten. Aber auch das haben die Schülerinnen und Schüler auf Ihren Querflöten, Klarinetten, Saxophonen, Trompeten, Euphonien und Posaunen sehr gut hinbekommen was lautstark beklatscht wurde.


Das Nachwuchsensemble des Musikvereins Grosswelzheim hatte ihren Auftritt komplett dem berühmten Komponisten Kees Vlak gewidmet. Die eher festlichen und erhabenen Stücke "Fanfare", "Nordic Siute" und "The old Fortress" forderte die 5 Instrumentalisten sowohl im sicheren spielen der eigenen Stimme als auch in der Intonation und Rhythmik im Zusammenspiel. Auch die Stilistik der einzelnen Stücke war deutlich unterschiedlich. All dies haben die Fünf mit Unterstützung ihres Leiters Clemes Gottschling am Waldhorn prächtig gemeistert und sich den dicken Applaus wahrlich verdient.


Den Höhepunkt des Nachmittaglichen Konzertes hatte das Jugendorchester des Musikvereins mit den Stücken "Rondeau" von Jean-Joseph Mouret (1682 – 1738), "Aztec Fire" von Jay Bocook (*1953) und "Orions Last Battle" von Jonathan McBride parat. Es war toll mit anzusehen und anzuhören, mit welcher Freude und Leidenschaft aber auch Konzentration die verschiedenen Stücke von den 17 Jugendlichen vorgetragen wurden. Jetzt war das Publikum endgültig in den Bann der Musik gezogen und forderte durch seinen kräftigen Applaus noch eine Zugabe. Mit "Superstition" von Stevie Wonder groovte das Jugendorchester so sehr, dass ihr Dirigent zum Tänzer auf der Bühne wurde.


Für die Vorbereitung und die hervorragende Arbeit mit den Kids bedankte sich der Musikverein bei Christine Heim und Clemens Gottschling mit einem kleinen Geschenk und nachdem nochmal Alle die an diesem Nachmittag aufgetreten sind auf die Bühne geholt wurden bekamen sie tosenden Applaus vom begeisterten Publimum, das nach diesem sehr gelungenem Konzert in einen schönen Sonntag Abend verabschiedet wurde.

 

 

Young Bands in Concert 2022 – Sonntag, 29. Mai 2020 um 15 Uhr in der Bayernhalle

Am Sonntag, dem 29. Mai 2020 ab 15 Uhr erleben Sie in der Bayernhalle in Karlstein-Großwelzheim wieder "Musikalische Frühlingsimpressionen" mit unseren Young Bands in Concert.

Genießen Sie junge Leute, fetzige Hits und sommerliche Musiklaune für Jung und Alt, vorgestellt von den Musikzwergen, der Rasselbande, den Young Bandidos und dem Jugendblasorchester des Musikvereins Großwelzheim sowie den Karlsteiner Bläserklassen.

Das Jugendblasorchester steht ebenso wie das Nachwuchsorchester seit Ende 2018 unter der Leitung von Clemens Gottschling. Die Mädchen und Jungen des "Musikerlebnis für Kinder" und die jungen Musikerinnen und Musiker der beiden Karlsteiner Bläserklassen freuen sich auf ihren Auftritt unter der Leitung von Christine Heim.

Nähere Informationen zur Jugendarbeit im Verein und zu den Kursen des "Musikerlebnis für Kinder" sowie den Lach- und Musikgeschichten erhalten Sie im Internet unter www.mv-grosswelzheim.de.

Lassen Sie sich von den Kindern und Jugendlichen begeistern und erleben Sie einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag in der Bayernhalle in Karlstein-Großwelzheim.

Der Musikverein Großwelzheim freut sich über Ihren Besuch - Der Eintritt ist frei.


Musikalisches Konfekt

Am Sonntag, 22. Mai 2022 präsentiert der Musikverein Großwelzheim um 17.00 Uhr im Rudolf-Wöhrl-Pavillon wieder sein "Musikalisches Konfekt".
Beim Konfekt beweisen einzelne Musiker ihr Können beim Musizieren in kleinen Gruppen und in teilweise ungewöhnlichen Zusammensetzungen. 

Genießen Sie feinste musikalische Leckereien, frisch serviert von den Kammermusikern des Musikvereins.

Der Musikverein Großwelzheim freut sich über Ihren Besuch!

Der Eintritt ist frei.

Auf geht’s zum Bayerischen Frühling!

Als Ersatz für den Bayerischen Bierabend laden wir Sie am 30. April ab 17 Uhr in die Bayernhalle zu einem leckeren Hellen oder einem erfrischenden Weizen bei Blasmusik und kleinen Schmankerln ein.
Der Eintritt ist frei, es ist keine Platzreservierung erforderlich.


Im Angebot haben wir das Helle von Schlappeseppel und leckeres helles Hefeweizen vom Fass, außerdem alkoholfreies Pils und Weizen und natürlich Wasser, Cola und Apfelsaftschorle. Der Schoppenwein kommt von der Winzergenossenschaft Hörstein und auch ein Glas Maibowle oder einen Enzian können Sie bei uns genießen.
Zum Essen bieten wir einen Vesperteller für 8,- Euro mit einem Pfefferbeißer, rohem Schinken, Emmentaler in Würfeln, einer kleinen Portion Obatzter mit Gewürzgurke, geriebenem Kren, Radieschen, Brot und Butter an, außerdem gibt es frisch gebackenen Leberkäse im Brötchen sowie den Emmentaler in Würfeln und den Obatzter als Einzelportion. Für den kleinen Hunger bieten wir Laugenbrezeln an.
Die Wurstwaren liefert die Metzgerei Hellenthal aus Hörstein und die Backwaren kommen von unserer Großwelzheimer Bäckerei Schatz.
Genießen Sie ein paar entspannte Stunden und lauschen Sie den Klängen der Melomania Obernau unter der bewährten Leitung von Horst Grimm (ab 18 Uhr).


Wir freuen uns auf viele Gäste, gern auch in Tracht!

 


Soli-Essen mit Blasmusik

Am 20.03.2022 lädt der Eine-Welt-Verein herzlich zum Solidaritätsessen ein - der Musikverein Großwelzheim spielt von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr!

 

Alle Details und wie die Essensabholung funktioniert, finden sich auf weltladen-karlstein.de

 


 

 

 

Der Musikverein Großwelzheim nimmt Abschied von Erwin Rücker

 

 

Die Nachricht vom Tod unseres Ehrenvorsitzenden Erwin Rücker hat uns tief getroffen.


Es war ein Schock, von seinem Tod Kenntnis nehmen zu müssen. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Rita, seinen Kindern Susanne und Christian sowie seinen Enkeln und seiner Urenkelin. Das Schicksal hat keinerlei Rücksicht genommen, weder was den Zeitpunkt noch die Umstände angeht. Wir trauern mit der Familie und möchten von ganzem Herzen unser Beileid aussprechen und unser Mitgefühl zeigen.


Erwin hat den Musikverein jahrelang maßgeblich mit seiner verbindenden, klugen und weitsichtigen Art geprägt. Mit dabei waren immer sein Tenorhorn und seine Frau Rita, die gute Seele des Vereins sowie auch seine Kinder. Schon früh engagierte er sich in der Vereinsarbeit und wurde 1973 zum ersten Vorsitzenden gewählt. Über den langen Zeitraum von 28 Jahren leitete er in oberster Verantwortung die Geschicke des Vereins. Unter seiner Führung erlebte der Verein mit dem damaligen Dirigenten Heinrich Heng seine musikalische Blütezeit, wie die erfolgreiche Teilnahme am WMC, der Weltmeisterschaft der Blasmusik in Kerkrade / Niederlande 1981 zeigt. Auch das Jugendorchester konnte zu dieser Zeit beim internationalen Jugendmusikfestival in Neerpelt / Belgien überzeugen und dort noch über mehrere Jahre punkten. Für alle, die dabei waren, sind es unvergessene Momente.


Aber auch kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen des Musikvereins hier im Ort wurden von ihm ins Leben gerufen. So sorgt der Bayerische Bierabend bis heute bei Jung und Alt für ausgelassene Stimmung und eine prall gefüllte Bayernhalle. Für den Zusammenhalt des Vereins organisierte er immer wieder gesellige Feiern und Ausflüge wie zum Beispiel die regelmäßigen Fahrten zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe, bei denen wir auch Winnetou persönlich trafen. Nachdem Heinrich Heng den Dirigentenstab niederlegte, hatte Erwin auch mit der Wahl dessen Nachfolgers Rupert Naumann ein glückliches Händchen. Unter seiner Leitung konnte der Musikverein mit dem Gewinn des goldenen Bandes beim internationalen Musikfestival in Prag 2002 nochmals einen großen internationalen Erfolg feiern.


Nach 28 Jahren leidenschaftlicher und erfolgreicher Führung des Musikvereins gab Erwin die Leitung des Vereins 2001 ab und wurde unmittelbar einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch in diesen letzten 20 Jahren war er dem Verein treu, spielte so lange als möglich im Orchester und besuchte immer wieder die Vorstandssitzungen, bei denen er seine Erfahrung einbrachte und auch gerne spannende Geschichten von früher zu erzählen wusste.


Der Musikverein Großwelzheim nimmt in tiefer Trauer Abschied von seinem Ehrenvorsitzenden Erwin Rücker.

 

Wir denken äußerst dankbar an die wundervolle gemeinsame Zeit zurück und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Musikverein Großwelzheim